Wolfsbarsch

in der Salzkruste

WolfsbarschFür 2 Personen:

1 küchenfertiger Wolfsbarsch, ca. 700 Gramm
2 gewürfelte Schalotten,
2 Knoblauchzehen,
1 Bund Thymian (lieber frisch als getrocknet)
eine halbe Zitrone in Scheiben geschnitten
600 Gramm grobes Meersalz
600 Gramm feines Salz
2 Eiweiß

Den Fisch außen und innen gut abtrocknen und reichlich mit weißem Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Für die Füllung Schalotten würfeln, Knoblauchzehen und Zitronenscheiben halbieren, Thymian von den Stengeln zupfen. Den Fisch damit füllen. Dann Fisch mit reichlich Olivenöl von außen einreiben.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Inzwischen in einer Schüssel Meersalz und feines Salz mit dem Eiweiß gut verrühren. Von dieser Masse auf ein Backblech eine etwa 1 cm dicke Schicht, entsprechend der Länge und Breite des Fisches, auftragen. Den vorbereiteten Fisch auf das Backblech in die Masse legen. Die restliche Salzmasse auf den Fisch geben, so dass der Wolfsbarsch ganz von Salz umhüllt ist. In den Ofen schieben und etwa 45 Minuten backen. Nach dieser Zeit den Fisch aus dem Ofen nehmen und etwa 15 Minuten abkühlen lassen. Die Salzschicht rund um den Fisch horizontal mit einem Sägemesser aufschneiden. Dann den Salzdeckel abheben. Die Haut des Fisches ablösen. Jetzt den Fisch filetieren und auf vorgewärmten Tellern servieren. Dazu passen, wenn man mag, in Butter mit einem Schuss Weißwein gedünstete dünne Scheiben von der Fenchelknolle.

Guten Appetit.

 

'Lukullino - Rezepte'

 

'Lukullino - Küchengeräte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang