Wels in der Papillote!

Der Wels ist Europas größter Süßwasserfisch,

Wels er kann über 2 Meter lang werden und bringt dann locker seine 250 Kilo auf die Waage. Da haushaltsübliche Backöfen aber selten die hierfür geeignete Größe haben, empfiehlt es sich, auf einen Wels aus moderner Aquakultur zurückzugreifen.

Für zwei Personen reichen 2 Filets von je 250 gr. völlig aus. Die Papillote ist übrigens kein Fluss in Frankreich, kommt aber als Name von dort und meint eine geschlossene Hülle aus Backpapier.

Dazu brauchen wir ferner 3 kleine Möhren und zwei Frühlingszwiebeln, beides in dünne 4 cm lange Streifen (franz.: Julienne) geschnitten. Dazu 1 Tl gehackter Rosmarin, etwas Thymian, Petersilie und ein paar zerstoßene Korianderkörner, 1 Tl Butter.

Das Gemüse 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken. Je Filet nun ein Paket machen: Fisch, Gemüse, Gewürze und Butter auf das Backpapier legen. Zwei Pakete formen und die Enden rechts und links gut verdrehen, so dass die ganze Sache fest verschlossen ist. Maximal 20 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen geben.

Die Pakete am Tisch erst öffnen. Wer mag, macht dazu noch Reis oder ein paar Butterkartöffelchen.

Guten Appetit.

 

'Lukullino - Rezepte'

 

'Lukullino - Küchengeräte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang