Der Kartoffelschäler

Der KartoffelschälerEs gibt sie noch, die kleinen Helfer in der Küche.

Meist fristen sie ihr bescheidenes Dasein in einer dunklen Schublade gemeinsam mit anderen Kollegen und warten ergeben darauf, endlich ihrer Bestimmung gerecht zu werden. Um einen solchen stillen Helfer geht hier und heute. Der gemeine Kartoffelschäler. Je nach Saison auch tritt er gerne auch als Spargel- oder Gurkenschäler auf. Sein Äußeres ist in der Regel schlicht und einfach. Nur von der Funktion bestimmt, die Schale vom Körper eines Gemüses möglichst schnell und Finger schonend zu entfernen. Vom eleganten Officemesser wird er, wenn überhaupt, nur mitleidig von der Seite angesehen. Dabei ist er ein ausgesprochener Spezialist. Er kann nicht alles, aber was er macht, das macht er absolut professionell. Im Gegensatz zu vielen selbsternannten Experten, die heutzutage immer und überall zu finden sind, hat er diese Bezeichnung wirklich verdient. Wenn es ums Schälen geht, ist er der Champion seiner Liga. Hauptsache seine Klinge ist nicht zu schmal, damit sie locker unter die Oberfläche der Schale gleiten kann, um sie sanft und ohne Druck abzutrennen. Mit etwas mehr Druck trennt er auch dickere Streifen von den schon geschälten Gurken oder der Zucchini, die dann in einer feinen Vinaigrette mariniert werden können oder als Röllchen mit einer leckeren Quarkfüllung überraschen. Dem Kartoffelschäler sei Dank.

 

'Lukullino - Küchengeräte'

 

'Lukullino - Rezepte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang