Die Tisch-Käsereibe

Lukullinos Küchengeräte - Die Tisch-KäsereibeEine Tisch-Käsereibe? Was soll das denn sein? Na auf jeden Fall kein Druckfehler, Frisch-Käse ist hier nicht gemeint. Den kann man ja bekanntlich nicht reiben. Es geht schon um Hartkäse wie Parmesan oder Grana Padano. Pastafreunde können aufatmen. Mal zur Sache. Dies hier ist eine ganz einfache Käsereibe. Sie besteht aus zwei Teilen, dem gestanzten Blech und dem Auffangbehälter. Mehr muss nicht sein, weniger geht nicht. Designer sagen ja gerne, wenn man nichts mehr weg lassen kann, ist ein Teil erst richtig gut. Und genau das gilt für dieses Zeug zum Kochen wirklich. Die Reibefläche ist nur eingeklemmt in den Behälter, lässt sich mit leichtem Druck nach oben gut lösen und dann problemlos spülen. Spülmaschine lieber nicht. Und der Behälter kann, gefüllt mit geriebenem Käse und eingesetzter Reibfläche, gut auf den Tisch gestellt werden. Ein bisschen schütteln und der Käse fällt heraus. Die Öffnung zwischen Reibfläche und Behälter an der Spitze ist so bemessen, dass auf keinen Fall der ganze Käse in einem Rutsch auf dem ersten Teller landet und die anderen dann leer ausgehen. Ziemlich gut eben, diese Tisch-Käsereibe.

 

'Lukullino - Küchengeräte'

 

'Lukullino - Rezepte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang