Der Römertopf, aktueller denn je!

Der Römertopf, aktueller denn je!Der RÖMERTOPF® ist seit 1967 auf dem Markt und eine geschützte Marke. Jeder kennt ihn, oder hat zumindest schon mal etwas aus dem Römertopf gegessen. Aber nicht jeder hat einen im Schrank.

Dabei ist die Methode, im Römertopf zu garen, aktueller denn je. Er bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten des natürlichen Garens von Speisen aller Art. Von Gemüse bis Fleisch gelingt im Römertopf nahezu alles ohne jegliche Anstrengung. Man benötigt nur wenig und oft sogar gar keinen Fettzusatz. Temperatur und Garzeit sind äußerst unkompliziert zu handhaben. Selbst ein deutliches Überschreiten der Garzeit ist in der Regel kein Problem. Nichts kann anbrennen und der Ofen bleibt sauber wie sonst kaum, da alles im eigenen Saft im Topf mit Deckel gegart wird. Die schonende Garmethode sorgt auch dafür, dass Vitamine und Nährstoffe weitestgehend erhalten bleiben. Das sorgt nicht nur für gute Bekömmlichkeit, sondern erhält gleichzeitig den ursprünglichen Geschmack der Speisen. Vorausgesetzt sie sind diesbezüglich von guter Qualität. Altes Gemüse wird auch im Römertopf nicht jünger und ein schlappes Huhn aus der Massentierhaltung wird nicht zum Feinschmeckerhöhepunkt des Jahres. Ein paar Dinge sind aber auch beim Römertopf unbedingt zu beachten. Vor dem ersten Einsatz sollte der Topf inklusive Deckel in einer großen Schüssel ausgiebig gewässert werden und dabei vollständig von Wasser bedeckt sein. Anschließend mit einer festen Bürste gut abbürsten und dann erst mit dem Gargut füllen. Und so vorbereitet unbedingt immer nur in den kalten Backofen stellen. Er mag es überhaupt nicht, schlagartig in große Hitze zu kommen. Dann neigt er zu Rissen und Sprüngen und wird unbrauchbar. Das wär’s schon. Bei den nachfolgenden Einsätzen genügt es, den Topf wie oben beschrieben nur noch zehn Minuten zu wässern, zumindest sollte der Deckel innen gut unter kaltem Wasser ausgespült werden, damit die Poren genügend Wasser aufnehmen können. Nach Gebrauch den Topf einfach mit warmen Wasser und etwas Spülmittel reinigen, abtrocken und mit umgekehrt eingelegten Deckel wieder wegstellen bis zum nächsten Mahl.

 

Zartes Huhn aus dem Römertopf mit Reis und Gemüse

 

'Lukullino - Küchengeräte'

 

'Lukullino - Rezepte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang