Die Salatschleuder

Die SalatschleuderTrockener Salat im Handumdrehen

Nur wer Salat ungewaschen isst, vielleicht wegen der natürlichen Mineralien im Sand oder so, braucht keine Salatschleuder. Ansonsten ist sie in der Küche unentbehrlich. Ich muss gestehen sie ist auch ein Grund beim Küchengerät mal die Fünf gerade sein zu lassen. Will sagen meine erste Salatschleuder war ziemlich einfach, ist aber im Laufe der Jahre abhanden gekommen und somit auch aus dem Gedächtnis gestrichen.

Die zweite war ein super Teil, alles Edelstahl. Schüssel, aus der man laut Anleitung den Salat auch essen konnte, also aus dem Blechnapf quasi, Drehkorb, Drehmechnismus. Nur das Zugseil war irgendetwas Nylon ähnliches. Und teuer war sie auch, sehr teuer. Leider auch sehr kaputt und zwar nach sehr kurzer Zeit.

Bei der dritten wurde aus der ungeraden Fünf wieder eine gerade. Für ein paar Mark, wohlgemerkt. Und weil sie nicht gestorben ist, schleudert sie noch heute. Schön ist sie nicht aber weiß und blau. Und auch nach vielen Jahren immer noch prima in Form, wenn es rund geht mit dem Salat, den Kräutern oder auch mit den Pfifferlingen.

 

'Lukullino - Küchengeräte'

 

'Lukullino - Rezepte'

'Lukullino - Lebensmittel'

'Lukullino - Restaurant-Tipps'

 

 


Seitenanfang